ISDN-Abschaltung durch Swisscom führt zu Problemen?

ISDN-Abschaltung durch Swisscom führt zu Problemen?

ISDN-Abschaltung ist beschlossene Sache. Die meisten haben umgestellt.

Die ISDN-Abschaltung durch die Swisscom schreitet seit über einem Jahr voran. Wir haben in einem anderen Beitrag davon berichtet. Die allermeisten KMU haben längst umgestellt. Bei kleineren Betrieben stellen wir fest, dass die Umstellung oft mangelhaft ist. Zu viel Druck wurde gemacht seitens Swisscom. Wer zu lange wartet, dem wird die Nichterreichbarkeit vorausgesagt:

Ihre Dienste werden am 14.12.2018 zwischen 13:00 und 15:00 Uhr unterbrochen. Ab 15:00 können Sie mit der Installation der neuen Geräte beginnen. Ihre Dienste funktionieren erst wieder, wenn Sie den neuen Router (Internet-Box) korrekt in Betrieb genommen haben.

E-Mail von Swisscom an den Geschäftsführer eines KMU, seit 12. Dezember 2018 glücklicher Plouder-Kunde.

Angstmacherei mit der ISDN-Abschaltung. Und schlechte Beratung.

Mein Team erhält in den vergangenen Wochen immer mehr Anfragen von enttäuschten Kunden. Die ISDN-Umstellung wurde in einer wahren Hauruck-Aktion vollzogen. Kein Wunder, hat die Swisscom den Druck auf die Kunden über Monate stetig erhöht. Viele Anbieter von VoIP-Lösungen witterten das grosse Geld. Zu oft wurden Anlagen ohne genügende Bedürfniserfassung installiert und in Betrieb genommen. Das Resultat: schlechte Qualität, überforderte Mitarbeitende und genervte IT-Verantwortliche. Vom Firmeninhaber ganz zu schweigen.

Die Hilfe naht oft in letzter Minute

Die Firma, von dem wir die E-Mail oben zitieren, konnte zwei Tage vor der Abschaltung durch uns umgestellt werden. Wir haben eine Woche zuvor von der Situation erfahren. Aber auch Kunden die bereits umgestellt haben, helfen wir gerne aus der Patsche wenn es mit VoIP klemmt. Den folgenden Satz haben bereits einige unserer Kunden von mir zu hören bekommen:

Wie wichtig Telefonie ist, merkt man erst dann, wenn sie nicht richtig funktioniert.

Wenn es knackt, rauscht und ein Echo in der Leitung hat: Nehmen sie solche Probleme ernst und lassen sie Profis die Probleme lösen.

Misstrauen gegenüber VoIP

Was die ISDN-Abschaltung und die Umstellung auf VoIP ebenfalls mit sich gebracht hat ist Misstrauen. Misstrauen der neuen Technologie gegenüber. Firmeninhaber sagen uns etwa:

Nun muss ich ja umstellen. Aber die Qualität ist halt schon nicht mehr die Gleiche, wie in der guten alten ISDN-Zeit. Aber das ist halt der Preis für den Fortschritt.

Wenn ich solche Aussagen höre, muss ich mich jedes Mal an der Nase nehmen, dem Kunden nicht ins Wort zu fallen. Es stimmt schlicht nicht.

Gute VoIP-Qualität ist eine Frage der Infrastruktur. Punkt!

Wenn die VoIP-Infrastruktur ordentlich geplant und realisiert wurde, gibt es keine Probleme. Im Gegenteil: perfekte Qualität, tiefe Kosten und dies gepaart mit neuen Funktionen. 75% davon ist in den Händen des VoIP-Anbieters. Ist dem seine Infrastruktur perfekt austariert, kommt es auch nach der ISDN-Abschaltung zu keinen Problemen. Die anderen 25% sind beim Kunden vor Ort. In dessen Infrastruktur zu suchen. Und da kommt es sehr auf eine perfekte Beratung seitens VoIP-Anbieter an.

ISDN-Abschaltung macht Probleme? Wir helfen sehr gerne!

Die VoIP-Umstellung erzwungen und schlecht beraten. Egal, ob bei einer bestehenden Anlage und neu angeschlossenem SIP-Trunk. Oder aber mit einer eilends verkauften und komplett neu installierten virtualisierten Cloud-Telefonanlage. Noch ist aber nicht alles zu spät. Lassen Sie uns kurz ploudern, damit wir erfahren, wo bei Ihnen VoIP Probleme macht.

Thomas Hofer
Thomas HoferMitgründer der Plouder GmbH
Telefon Festnetz: 044 520 60 00
Telefon direkt: 044 520 60 20
E-Mail: t.hofer@plouder.com
Von |2018-12-13T08:55:04+00:0013. Dezember, 2018|Kategorien: Allgemein, KMU|Schlagwörter: , , |1 Kommentar

Über den Autor:

Thomas (Tom) Hofer ist Mitgründer der Plouder GmbH und geschäftsführender Partner. Er ist VoIP-Experte und steht den Kunden mit Rat und Tat zur Seite.Sie erreichen Herrn Hofer unter der Nummer 044 520 60 20.

One Comment

  1. […] Zurück […]

Kommentar hinterlassen

Diese Webseite verwendet Cookies und Analytik-Werkzeuge von Google. Ok